Wasserprojekt

Nach seiner Versetzung in die Diözese Cuenca hat Víctor als erstes Projekt eine Bewässerungsanlage in Angriff genommen. Mit diesem Projekt, das in der Zwischenzeit in Betrieb gegangen ist, können 20 Familien ihre Weiden bewässern. Dadurch ist eine ganzjährige Bewirtschaftung dieser Gebiete möglich geworden.



Mit schweren Maschinen werden die …

… ersten Erdbewegungen für das Reservoir gemacht.

Die Folie wird angeschleppt!

Die Anstrengungen werden in „mingas“ (=Gemeinschaftsarbeiten) geschafft.

Die Folie wird in Position gebracht.

Gemeinschaftsarbeit (minga) ist notwendig, bis die Folie...

... ausgebreitet ist und vom Fachmann verschweißt werden kann.

Langsam füllt sich das Reservoir.

Das Material für die Absperrung wird beschafft.

Vorbereitung der Absperrung.

Bald können wir das Wasser auf unsere Felder leiten.

Erste Vorbereitung für die Verteilung des Wassers.

Aushub für die Leitungsrohre.

Aushub und Auffüllen, alles ohne Maschinen!

Die ersten Beregnungseinheiten werden montiert.

Vor dem Start: Der Segen für das Werk durch Víctor …

… verbunden mit einem Rückblick und dem Dank an alle.

Diese Familien profitieren vom Reservoir.

Dann wird das Hauptventil geöffnet …

… und das erste Wasser auf die Felder geleitet.

Der Gefälledruck betreibt die Beregnungseinheiten.

Bald werden hier Kühe weiden können.

Das fertige Projekt wird uns beim Besuch 2008 vorgestellt.

Das fertige Projekt wird uns beim Besuch 2008 vorgestellt.

Das fertige Projekt wird uns beim Besuch 2008 vorgestellt.

Das fertige Projekt wird uns beim Besuch 2008 vorgestellt.

Wir werden geehrt und dürfen an einer "pampa - mesa" teilnehmen.

Wir werden geehrt und dürfen an einer "pampa - mesa" teilnehmen.

Wir werden geehrt und dürfen an einer "pampa - mesa" teilnehmen.

Wir werden geehrt und dürfen an einer "pampa - mesa" teilnehmen.